Die Technik dahinter

Einen monolithischen Steinblock herzustellen ist eine Sache – einen monolithischen Steinblock mit einem Herzen aus Feuer eine komplett andere und weitaus schwierigere. Naturstein „arbeitet“ unter Temperatureinfluss: er dehnt sich aus und zieht sich zusammen – je nach Erwärmungsgrad. Eine sehr starke Belastungsprobe für die komplette Natursteinhülle und vor allem für die Verbindungsstellen, also die Ecken und Kanten. 

 

Zahlreiche Bauteile  wurden eigens dafür entwickelt, die sichere Verbindung der verschiedenen Steinplatten und Module auch langfristig zu gewährleisten und dennoch eine Erwärmung der Natursteinoberfläche sicherzustellen. Über 50 Innovationen wurden eigens für diese Aufgabe entwickelt. Hiervon sind diese vier besonders innovativ: 

  • Das speziell für die Ofenecken entwickelte 
    Luftkühlungssystem „AIRprotect“.
  • Die „ISOzarge“, welche die Wärmebelastung der an der Feuerungstür angrenzenden Steinbereiche reduziert.
  • Die flexible Verbindung der einzelnen Naturstein-Ringe und -Platten durch den „FIXball“. 
  • Die Regelung der – die Natursteinplatte betreffenden – Strahlungsintensität durch den „SLOWheat“ Strahlungsdiffusor. 

Ebenso wurden spezielle Naturstein-Verbindungskleber entwickelt, die sowohl Naturstein hochwertig verkleben, als auch höhere Temperaturbelastungen und Materialausdehnungen bewältigen können.


Die Innovationen

Das AIRprotect Hinterlüftungsprofil sorgt für eine permanente doppelte Hinterlüftung bzw. Kühlung der monolith-Ecken und -Kanten. So ist sichergestellt, dass auch bei voller Heizleistung der Ofenanlage die Eckverbindungen dauerhaft bestehen.


Der SLOWheat Strahlungsdiffusor sorgt für eine gleichmäßigere thermische Belastung der Natursteinhülle. So wird einer ungleichmäßigen und zu starken Erwärmung der Ofenhülle  entgegengewirkt.


Speziell im Heiztürenbereich ist die Wärmestrahlung, welche auf den angrenzenden Naturstein wirkt, sehr hoch. Dies kann zu einer starken Belastung des Natursteins führen. Die ISOzarge schafft hier Abhilfe. Durch die permanente doppelte Zargenbelüftung wird die Strahlungswärme in sanfte Konvektion umgewandelt und der Stein geschützt.


Spannungsabbau erfolgt am besten durch die flexible Verbindung mehrerer Bauteile. Das ist gerade bei Bauteilen, die starker Erwärmung und Abkühlung ausgesetzt sind, sehr wichtig. Aus diesem Grund erfolgt die Fixierung bzw. Zentrierung der einzelnen monolith rock Ringe durch den FIXball. Eine perfekte Verbindung, da diese nicht starr sondern flexibel ist. 


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

CB stone-tec GmbH

Behaimweg 2

DE-87781 Ungerhausen

Tel.: +49 (0) 83 31 - 49 861-11

Fax.: +49 (0) 83 31 - 49 861-29

info@monolith-fire.de

alexandra_mayer62 in Woringen, DE auf Houzz
CB stone-tec GmbH bei homify